Eingang zu einer pädophilen Esoterikgruppe. Das Logo steht für Astralkörper.

Eingang zu einer pädophilen Esoterikgruppe. Das Logo steht für Astralkörper.

„(…) und dann hat sie die Katze in die Mikrowelle gesteckt, um sie zu trocknen. Wirklich! Das hat mir eine gute Freundin erzählt!”

Mittlerweile glaubt fast niemand mehr daran, daß sich in den Kanälen unter New York Krokodile herumtreiben, daß Cola irgendwelche Süßigkeiten dazu bringt, im Bauch zu explodieren oder daß Killer sich bevorzugt auf dem Rücksitz geparkter Autos herumtreiben. Diese heutzutage eher skurril anmutenden Legenden sind eben aus einer anderen Zeit. Aus einer Zeit, in der man gutgläubig war. In der es noch kein Internet gab, mit Hilfe dessen solcherlei Lagerfeuergeschichten schnell enttarnt wurden.

Aber stimmt das denn? Sind wir wirklich kritischer geworden? Hinterfragen wir Dinge, die uns zugetragen werden?

Gestern konnte ich ein Phänomen auf Facebook erleben. Wer damit anfing? Wie üblich weiß man es nicht. Eine „Warnung” sah ich da auf den Profilen meiner Freunde. Sie lautete:

ACHTUNG!!!!!!Tretet auf keinen Fall der Gruppe mit dem Namen: “Vater oder Mutter zu werden war das grösste Geschenk meines Lebens” bei. Es handelt sich um eine Gruppe von Pädophilen welche versuchen sich Zugang zu Fotos von Kindern zu verschaffen! Bitte kopiert diesen Status als Euren, so dass Jeder es …weiss!!

(Rechtschreibfehler absichtlich nicht korrigiert).

Zunächst einmal: Diese Legende ist wirklich schlecht gemacht. Es ist auf den ersten Blick ersichtlich, daß jegliche Quellenangabe fehlt (in der amerikanischen Version gab es immerhin noch einen Hinweis auf eine Fox-News-Sendung um 17:00h, natürlich ohne Datum). Auch gibt es keine Begründung für die Anschuldigung. Es gibt nur den Hinweis, man solle es diese Meldung als seine eigene ausgeben. Somit sollte auch ein wirklich gutgläubiger Mensch bemerken, daß er gar nicht beurteilen kann, ob der Freund, bei dem er die Nachricht gelesen hat, nun auch wirklich der Urheber ist.

Aber dennoch war dieser Hoax erfolgreich: Seit Anfang des Jahres bereits geistert er durch Facebook und scheint gerade wieder Fahrt aufzunehmen. Wie kann das sein, wo es sich doch um eine handwerklich wirklich schlecht gestrickte Legende handelt?

Das Thema. Der Autor hat bei der Auswahl des Themas ein glückliches Händchen bewiesen: Kinderpornographie ist ein Thema, bei dem die meisten Menschen ihren Verstand ausschalten. Da reicht es aus, mit dem Finger irgendwohin zu zeigen, und die Masse schreit nach Lynchjustiz. Seien wir ehrlich jenen gegenüber: Sie tun das aus hehren Motiven. Wie so ziemlich jeder Lynchmob glaubte, das zu tun. Sie wollen ja nur die Kinder schützen.

Schalten wir aber für einen Moment unseren Verstand wieder ein und gehen die Möglichkeiten durch:

1. Die Website / Gruppe gibt es, aber sie ist keine Kinderschänder-Site
2. Die Website / Gruppe gibt es nicht (bzw. sie ist erst nach dem Hoax als Satire entstanden, wie bei der oben genannten FB-Gruppe)
3. Die Website / Gruppe gibt es und die Anschuldigungen sind wahr.

Wenn ich alle drei Möglichkeiten mit derselben Wahrscheinlichkeit bewerte (was nach einer 2-minütigen Recherche allerdings schon unsinnig ist), dann habe ich also die Chance von 1/3, etwas Gutes zu tun – nämlich vor einer Gruppe zu warnen, die zu dem Zeitpunkt, zu dem ich die Warnung erhalte, vermutlich zwar schon längst von BKA, FBI oder sonstwem observiert wird, aber immerhin.

Wenn es sich aber um eine Gruppe handelt, die überhaupt nichts Böses tut, dann vernichte ich diese damit. Wenn sich nun im angesprochenen Forum tatsächlich Eltern über die Freude an ihren neuen Kindern austauschen, dann wird ein solcher medialer Schlag dazu führen, daß die Mitglieder brutal angefeindet werden, teilweise bedroht werden. Das Forum wird sich zu wehren versuchen, aber es wird niemand mehr lesen.

Wir haben in Deutschland ein Rechtssystem, da im Zweifelsfall lieber einen Verbrecher entkommen läßt als einen Unschuldigen einzusperren. Es gilt: Im Zweifel für den Angeklagten. Das gilt übrigens unabhängig von der Schwere des Vergehens. Aber nicht nur dieses System wird auf den Kopf gestellt. Denn es gibt keinen Zweifelsfall. Eine Recherche von 2 Minuten ergibt, daß die Meldung eine Fälschung ist, ein Hoax. Ein einziger Klick auf die Gruppe und deren Info-Tab macht klar, daß diese Gruppe erst als Reaktion auf die Warnung entstanden ist und sich nun einen Spaß daraus macht, sich anfeinden zu lassen, von Leuten, die nicht lesen können oder wollen.

Es ist, ehrlich gesagt, ziemlich erschreckend, wenn wir uns diese Entwicklung am oben genannten Beispiel einmal ansehen. Es zeigt, daß Menschen so leichtgläubig sind, daß sie bei bestimmten Knöpfen, die gedrückt werden, all ihre Vorsicht, ihren Verstand, ihre Mitmenschlichkeit fallen lassen und zu den Waffen greifen. Ohne eine einzige Begründung wird gesagt: „Da ist der Kinderschänder”. Und alle rennen. Verbreiten die Meldung ungeprüft weiter. Geben ihren Namen dafür her, die Meldung glaubwürdiger zu machen. Beleidigen aufs Übelste die Betreiber der Gruppe, die in dem Fall glücklicherweise darauf eingestellt sind, weil sie eben eine Satiregruppe betreiben.

Stellen Sie sich bitte nur mal ganz kurz vor, dies wäre Ihr Lieblingsforum gewesen. Ein Ort, in dem man sich über ein ernsthaftes Thema unterhält, das Sie wirklich interessiert. In dem Sie vielleicht mit Echtnamen angemeldet sind, weil sie ja nur mit einer friedlichen Runde Gleichgesinnter diskutieren.

Und dann beginnt die Hexenverfolgung. Und vielleicht haben Sie ja zufällig einen Namen, den es in Deutschland nicht so oft gibt.

About these ads